Mitteilungen

Teilnehmer für KoMS-Studie gesucht!

im Rahmen der KoMS-Studie des Masterstudiengangs „Public Health – Gesundheitsförderung und Prävention“ an der Universität Bremen möchten wir untersuchen, wie Patienten den Ablauf ihrer Diagnoseübermittlung und Therapieplanung bei einer Multiplen Sklerose erlebt haben. Dazu haben wir einen Fragebogen mit einem Umfang von 35 Fragen entworfen.

Um ein aussagekräftiges Ergebnis zu erzielen, streben wir eine Teilnehmerzahl von 175 Personen an. Dazu sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen!

Weitere Informationen und Kontaktdaten entnehmen Sie bitte dem Informationsschreiben.
Vielen Dank für Ihre wertvolle Teilnahme an dieser Studie!

Thomas Hehlmann, Laura Elsner und Carlotta Marie Halbach


MS-Kontakt als PDF

Ab sofort finden Sie die aktuelle Ausgabe der MS-Kontakt als PDF hier MS-Kontakt. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen!


Für unsere Mitglieder ab Mai 2014 ein Service- Angebot:

Juristische Informationen und rechtliche Einschätzungen

durch den Rechtsanwalt   Henning Wessels
Fachanwalt für  Familien- und Sozialrecht

Montags, 15.00 – 16.00 Uhr
Tel. 0421 – 24 42 774

Webseite: http://www.kanzlei-klatt-wessels.de

Herzlichen Dank für dieses Engagement und die kostenlose, praktische Hilfe.


Das Ehrenamt hat viele Gesichter!

Die Beratungsstelle möchte mit der Initiative „das Ehrenamt hat viele Gesichter“ die Arbeit des LV stärken und mit neuen Ideen von Außen vielfältiger gestalten. Informieren Sie sich bei uns über verschiedene Tätigkeiten, wie z.b. dem Postversand oder Gartenarbeiten, oder anderen Mitgliedern Zuhause helfen etc. Wir freuen uns auf Ihre Nachfragen.


Jung, dynamisch, erfolgreich…

…und dann die Diagnose MS – Multiple Sklerose

Wie geht das zusammen – oder doch nicht?!

Die Beratungsstelle Bremen möchte eine neue Gruppe/Treffpunkt auf den Weg bringen für Junge/Jüngere Frauen und Männer zwischen 17 und 30 Jahren. Zusammen können sich Betroffene in einem geschützten Rahmen treffen. Allein ist es einfach schwer und oft frustrierend und viele bestehende Gruppen sind für diese Generation in ihrer Befindlichkeit kein attraktiver Treff.
Informationen, Nachfragen, Wünsche, Anmeldungen bitte an: zurzeit nicht
besetzt
MS-Beratungsstelle, Tel. 32 66 19 E-Mail: dmsg-bremen@dmsg.de


Beiträge für die MS Kontakt

Die Redaktion der MS Kontakt plant für die Ausgabe im Sommer 2017 die Themen:
keine besonderen Themen, über Ideen und Anregungen
freuen wir uns

Wir freuen uns über Ihre eigenen Beiträge. Ob es eigene Erfahrungen sind, Informationen oder praktische Hinweise – wir freuen uns über Telefonate, schriftliche Texte per Post oder E-Mail.

Ebenso ist es für uns wichtig und wertvoll, von Ihnen als Leser Anregungen, Informationen, Vorschläge und Kritik zu erhalten. Auch freuen wir uns über Fotos, die Sie uns zu Ihrem Thema/Text oder allgemein zur Verfügung stellen.

Über die MS –Beratungsstelle, Frau Keusemann haben Sie eine direkte Ansprechpartnerin.